Cottbusser Küste

Die Ostsee im Sommer? Viel zu voll! Doch bald könnte es in Cottbus Abhilfe geben. Dort lässt man gerade eine Alternative dazu einlaufen: den Ostsee.

Was haben wir aus dem Westen uns nicht schon geärgert, wie viel Geld in den Osten des Landes geflossen und dann aber versickert ist. Sodass dort nichts Zukunftsträchtiges entstanden ist, sondern viele sich stattdessen in einer behaglichen Ewiggestrigkeit eingerichtet haben. Nun gut, aus eigener Anschauung kennen wir die Zustände nicht, statt nach Brandenburg zu reisen, fliegen wir im Urlaub schließlich, wenn wundert’s, viel lieber nach Bali oder auf die Seychellen. Bestenfalls schauen wir einmal in Mecklenburg an der Ostsee vorbei.

Dabei übersehen wir, dass in Brandenburg die Zukunft liegt, jedenfalls die touristische. Genauer gesagt: In Cottbus. Die Stadt wird hierzulande einmal das sein, was Venedig für Italien ist und Barcelona für Spanien. Eine Lifestyle-Metropole am Meer. Mit Weitsicht wurde dieser Tage ein erster, für die ganze Republik elementarer Schritt in diese Zukunft unternommen. Indem man in Cottbus begonnen hat, eine Tagebau-Grube zu fluten.

In dem Loch soll nichts versickern, es soll vielmehr voll Wasser laufen, bis es zum Ostsee geworden ist – zum größten See im Bundesland. In einer ersten Phase wird dieser Ostsee das Overtourismus-Problem an der Ostsee lösen. Schließlich melden die Küstenregionen zwischen Flensburg und Heringsdorf in jedem Jahr stolz neue Besucherrekorde. Lange wird es nicht mehr dauern, bis die Stimmung in Binz und am Timmendorfer Strand kippt und man die Urlaubermassen dort leid ist, weil sie die Preise verderben und die Sitten.

Der Ostsee wird für Entlastung sorgen, und sei es, weil die Leute die See und den See verwechseln und nur versehentlich nach Brandenburg reisen. Wenn wir späterhin mit allen unseren Langstreckenflügen in vermeintliche Urlaubsparadiese das Klima dann so weit aufgeheizt haben, dass der Meeresspiegel um ein paar Meter steigt, wird der See ohnehin zu einer Bucht des Meeres. Aus Marketinggründen ist es insofern klug, dass man schon jetzt Cottbus und Ostsee miteinander assoziiert. Und nach Bali muss dann definitiv niemand mehr. Cottbus liegt so weit im Süden, dass uns Deutschen endlich ein warmes Meer beschert sein wird.