Suedamerika Reisetipp 06 – Gepaeck und Ausruestung

Guter Rucksack für Backpacker
Besonders für längere Rundreisen durch Lateinamerika mit vielen Stationen empfiehlt es sich, nicht an der Ausrüstung zu sparen. Platzt am Rucksack eine Naht oder geht ein Reißverschluss kaputt, lässt sich das meist kaum noch für die Weiterreise reparieren. Lass dich am besten von einem guten Outdoor-Geschäft wie Renner oder Doorout beraten oder achte z. B. bei Amazon auf die Bewertungen und Kommentare anderer Käufer.

Alternative: Koffer und Tagesrucksack
Wenn du keine Rundreise planst und z. B. nur an einem Ort in Südamerika vereilen willst, kannst du natürlich auch mit einem normalen Koffer anreisen. Für kurze Ausflüge reicht dann in der Regel ein kleiner Tagesrucksack aus.

Sonstige Ausrüstung für Backpacker
Neben einem guten Rucksack empfehlen wir Backpackern auch die Mitnahme eines Schweizer Taschenmessers, einer robusten Taschenlampe sowie qualitativ hochwertiger Vorhängeschlösser (ein mittelgroßes für Spind oder Schließfach im Hostel sowie 2-3 kleine für die Reißverschlüsse des Rucksacks). Für die Stromversorgung von Handy oder Laptop ist ein Reiseadapter sinnvoll.

Wer alleine reist und einen Laptop dabei hat, sollte den Kauf eines Kensington-Schlosses in Betracht ziehen. Damit kann man den Laptop per Stahlkabel z. B. am Tisch fixieren. Sehr praktisch, wenn man beispielsweise in einem Café mit Wi-Fi sitzt und nur mal schnell auf die Toilette muss.

Zur sicheren Aufbewahrung von Bargeld am Körper empfiehlt sich ein Geldgürtel oder ein Body Safe. Ein klassischer Brustbeutel kann von erfahrenen Trickdieben schnell entwendet werden (die eine Hand durchtrennt oben das Halsband, die andere fängt unten den Beutel auf).